Ausschuss für Wirtschaft, Landwirtschaft, Tourismus und Kultur 02.11.2020

Im Ausschuss wurde die jährliche Projektliste des Ortsmarketing präsentiert, mit den Ausschussmitgliedern besprochen und die jährliche Budgetierung der Subvention an die GV empfohlen.

Sehr hervorgehoben wurde der Einsatz des Ortsmarketing beim ersten Logdown im Frühjahr, bei dem die Zurverfügungstellung der Übersicht von Mattseer Betrieben, die während dieser Zeit zur Versorgung der Bürger unter erschwerten Bedingungen geöffnet hatten, in kürzester Zeit erfolgte. Der Eingangs erwähnten Projektliste war der hohe Einsatz des Ortsmarketing für die Gemeinde Mattsee und die Rentabilität für unseren Ort zu entnehmen.

Bei dieser Gelegenheit darf darauf hingewiesen werden, dass durch das Ortsmarketing ein eigenes Mattseestüberl mit Mattseegericht und reisigem Mattseer Panoramafoto beim neu eröffneten RestoLUTZ in Eugendorf organisiert werden konnte. Weiters wird die Erweiterung der Weihnachtsbeleuchtung im Zentrum des Ortes organisiert und durchgeführt.

Beim zweiten Thema, dem Hotelprojekt Mattsee, kam der Ausschuss zum Ergebnis, dass vor den Planungsarbeiten eine Standortanalyse durchzuführen ist. Dies kann erst nach Erhalt/Genehmigung des „Raumentwicklungskonzeptes neu“ durch das Land Salzburg durchgeführt werden.

Wirtschaftsausschuss 10.02.2020

Ein Hauptthema beim Wirtschaftsausschuss war die Verschiebung des Motorfreien Tag von 23.August auf den 30.August 2020 .

Da der Motorfreie Tag für die Wirtschaftsbetriebe rund um den Obertrumersee eher geschäftsschädigend erachtet wird, wurde auf Initiative des TVB Obertrum um Verschiebung gegen Ende der Ferien gebeten und seitens den beteiligten Gemeinden bestätigt. Bzgl. Organisation und Veranstaltungsangebot laufen bereits die Vorbereitungen.

Der folgende Link führt zur Veranstaltungsübersicht der Gemeinde Mattsee. (https://www.mattsee.at/system/web/veranstaltung.aspx?typ=0&gnr_search=360&page=3&vdatum=12.02.2020&bdatum=31.12.9999&umkreis=&blnr=&useronr=0&menuonr=218263278 )

Gemeindevertretung 09.12.2019 Budget 2020

Es freut uns und wir begrüßen es, dass der 2. Nachtdienst für unser Seniorenheim jetzt doch ermöglicht wird. Das ist eine wichtige Investition in Pflege und würdevolles Altern.

Ein anderes Kapitel ist das Budget. Zu Ausgaben lastig, zu hohe Steuern und Gebühren und zu lange Laufzeiten von Krediten im Hinblick auf künftige Investitionen. So lautet das Resümee der ÖVP-Mattsee über das vom Bürgermeister entworfene Budget 2020 für unsere Gemeinde.

Da wir nicht wollen, dass die Mattseerinnen und Mattseer durch die oben genannten, teilweise weit über die Inflation angehobenen, Gebühren und Steuern massiv belastet werden und im Jahr 2020 die Schulden um € 740.000,00 anwachsen, musste die ÖVP-Mattsee in der letzten Gemeindevertretungssitzung gegen das vorgelegte Budget stimmen.

Einige Beispiele für Gebührenerhöhungen:
Parkplatz Weyerbucht von € 1,00 auf € 1,20 pro Stunde
Parkplatz Strandbad von € 0,50 auf € 0,70 pro Stunde
Kanal von € 4,70 auf € 4,82 pro m3
Wasser von € 1,42 auf € 1,46 pro m3

Die geschlossene Mehrheit der anderen Fraktionen, die sich klar für die oben angeführten Erhöhungen und Schulden aussprachen, hat unsere Bedenken und Argumente negiert und das Budget 2020 wie vorgelegt beschlossen.

Wir hoffen, dass dies eine Ausnahme bleibt und in den nächsten Jahren der Haushalt wieder ausgeglichener veranschlagt wird, damit künftige Vorhaben, wie z. B. der Bau eines neuen Kindergartens und der Beitritt zum wichtigen Hallenbadprojekt (mit geplantem Standort in Seekirchen) möglich sind.

Zusammenarbeit Ortsmarketing

Vor kurzem wurden die Ziele und die Zusammenarbeit mit dem Ortsmarketing Mattsee neu definiert. In den nächsten Jahren werden Gemeinde und Ortsmarketing durch Austausch von Vorstellungen, Wünschen und möglichen Veranstaltungen bezüglich der Belebung, Förderung und Verbesserung unseres Ortes besser zusammenarbeiten. Das kooptierte Mitglied im Vorstand des Ortsmarketing, das aus der Gemeindevertretung entsendet wird, wird durch die ÖVP-Mattsee gestellt. Guggenberger Robert wird jedes Quartal an die Gemeindevertretung die aktuellen und geplanten Aktivitäten des Ortsmarketing berichten  und eventuelle Koordinationsmaßnahmen wahrnehmen.