Gemeindevertretung 12.10.2020

Wegen der anhaltenden COVID-19 Situation fand auch diese Gemeindevertretungssitzung wieder in der NMS-Mattsee unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen statt.

Im Zuge der Raumordnungsthemen konnten viele anstehende Bauprojekte, wie das Bauansuchen von Herrn Plattner zur Errichtung einer Autowerkstatt oder das Ansuchen von Herrn Maislinger zum Bau einer Soccergolfanlage in Außerhof wieder einen Schritt weiter gebracht werden.
Einwände zum Bauprojekt Stiftsgründe in Ochsenharing bzgl. gefährlicher Einfahrt und Wasserableitung wurden besprochen, gehören jedoch zum Bereich der Bauplanung und sollen dort behandelt werden. Ein Gehsteig in Ochsenharing in Richtung Buchberg fand nicht nur bei der ÖVP-Fraktion großen Zuspruch.

Der Infrastrukturteil stand ganz im Zeichen der Auswirkungen des sehr sehr guten Tourismus in Mattsee. Leider hat der große Andrang an Gästen im Sommer auch eine negative Seite. So mussten viele Camper, die große Teile unserer Parkplätze in Anspruch nahmen, welche für Tagesgäste zur Verfügung stehen sollen, beobachtet werden. Für das nächste Jahr hat die ÖVP-Fraktion einem Halte- und Parkverbot für Campingfahrzeuge und LKW für den Parkplatz Nord bzw. Campingfahrzeuge am Strandbadparkplatz und Weiherbuchtparkplatz zugestimmt. Sollte sich diese Entscheidung negativ auf den Tourismus auswirken, kann diese Verordnung jederzeit wieder rückgängig gemacht werden.
Weiters wurde einem Halte- und Parkverbot im Bereich zwischen „Betreubarem Wohnen“ und „Seniorenwohnheim“ zugestimmt, da es nach wie vor rücksichtslose Autofahrer gibt, die diesen Bereich, der für Einsatzfahrzeuge vorgesehen ist, verparken.

Erfreulich ist, dass die COVID-19 bedingten Wenigereinnahmen durch die Mehreinnahmen, vor allem im Bereich Tourismus und Strandbad, annähernd ausgeglichen werden konnten. Somit können geplante Investitionen für 2021, an die zwischenzeitlich schon nicht mehr geglaubt wurde, voraussichtlich doch durchgeführt werden.