Infrastrukturausschuss 16.9.2020

Im Zuge des Infrastrukturausschusses konnten wieder wichtige Projekte vorangebracht werden.

Die Sanierung des Seeparkstadions (Fußballplatz) ist seit Jahren ein großes und wichtiges Thema. Durch die „speziellen“ Bodenverhältnisse in Mattsee muss dies gut und zukunftsorientiert geplant werden. Der Ausschuss hat sich deshalb entschlossen, der Gemeindevertretung zu empfehlen, ein Bodengutachten in Auftrag zu geben um darauf basierend die Angebote für einen Neubau bei den geeigneten Firmen einholen zu können.

Auch beim Thema Pavillon an der Seepromenade ist der nächste Schritt getan. Es wurde eine Arbeitsgruppe für die Projektvorbereitung gebildet welche aus Mitgliedern jeder Fraktion, der Vereine die den Pavillon nutzen und der Gemeinde besteht. Wie im Frühjahr von der ÖVP-Fraktion vorgeschlagen wird das Projekt bei LEADER (https://www.rvss.at/Leader) eingereicht. Bei Genehmigung verringern sich die Kosten für unsere Gemeinde und das ersparte Geld kann für weitere anstehende Investitionen herangezogen werden. Ein großer Dank gilt dabei Simon Sturm, der sich für die ÖVP-Fraktion bereit erklärt hat, bei dieser Arbeitsgruppe mitzuarbeiten und an unseren Vzbgm. Stefan Handlechner, der die Idee und die nötigen Informationen zu LEADER in den Ausschuss getragen hat.