Palmbuschen binden der ÖVP-Frauen Mattsee

Am 09. April fand das jährliche Palmbuschen binden der ÖVP-Frauen Mattsee im Bajuwaren-Gehöft statt.
Die Mattseer und Mattseerinnen konnten sich dabei die Palmbuschen selbst binden oder bereits fertige Palmbuschen mitnehmen.
Die Kinder freuten sich sehr über das bunte Sandspielzeug, welches von der Landes ÖVP bereit gestellt wurde.
Ein Dank gilt den engagierten Mattseer Frauen um Obfrau Tina Tscherteu, die Jahr für Jahr, diesmal bei leider regnerischen Wetter und noch den geltenden CORONA-Vorschriften, die Rahmenbedingungen dafür schaffen.

Funktionsrochaden

Aufgrund einer beruflichen Veränderung bei Robert Guggenberger war es nötig, dass von ihm ein paar Funktionen abgegeben werden.

Daher wurden folgenden Änderungen vorgenommen:

. Neuer Fraktionsobmann ist Stefan Handlechner.

. Neuer Gemeinderat ist Simon Sturm.

. Neuer Gemeindevertreter ist Georg Handlechner.

. Robert ist nun statt Georg Gemeindevertretungs-Ersatzmitglied und

. er ist nach wie vor Obmann der ÖVP-Mattsee.

Betriebsbesichtigung HKS mit LHStv STÖCKL (Mutterkonzern der Mattseer Firma Capsumed)

Gemeinsam mit Landeshauptmannstellvertreter Christian STÖCKL durften wir den Betrieb HKS, den Mutterkonzern der Mattseer Firma Capsumed, besichtigen.
Der Geschäftsführer, David Brandauer, berichtete über die Entstehung und die Firmengeschichte des Betriebs und die Rolle der Mattseer Firma Capsumed im fusionierten Betrieb. Nach einer Einweisung im Besprechungsraum bekamen wir eine sehr interessante Führung durch die Produktion und konnten uns ein Bild des Ablaufs, vom Rohstoff zum fertigen Produkt (Kapseln in allen Varianten und aus verschiedenen Rohstoffen), machen. Besonders zeichnet die Firma HKS die Tatsache aus, dass sie Mitarbeiter aus der Region beschäftigt, diese mit einem tollen sozialen Mitarbeiterkonzept unterstützt (z.B. vergünstigte Massagen während der Arbeitszeit) und durch eine flexible Arbeitszeit familiäre Umstände berücksichtigt. Die Firma HKS beschäftigt zur Zeit ca. 60 Mitarbeiter und durch den stätigen Wachstum der Firma werden auch weiterhin Lehrlinge und Facharbeiter angestellt.

Weitere Infos zum Betrieb unter https://www.hks-health-solutions.at

Gemeindevertretung 05.07.2021

Die Gemeindevertretungssitzung war von den zwei großen Themen „Räumliches Entwicklungskonzept (REK) “ und „Altstoffsammelhof (ASH)“ geprägt. Nach jahrelanger Arbeit ist es nun gelungen, das REK aus Gemeindesicht fertigzustellen und zur Genehmigung an das Land Salzburg einzureichen. Sollte die Genehmigung ergehen, stellt das REK die Grundlage für die Entwicklung unseres Ortes für die nächsten 20 Jahre dar.

Die Errichtung und der Betrieb des ASH wird nun neu geregelt. Nach neuerlicher Durchrechnung unseres Steuerberaters wird der Neubau zwar von der Salzburg Wohnbau AG durchgeführt, der Betrieb und vor allem die Administration wird federführend durch die Gemeinde Mattsee abgewickelt werden. Einen herzlichen Dank gilt dem Steuerberater Herrn Mag. FÖLSCHE, der viel Arbeit in die Durchrechnung gesteckt hat und an die Mitarbeiter der Gemeinde, die den ASH in Zukunft verwalten werden.

Besuch Landesrat Josef SCHWAIGER 01.07.2021

Im Zuge des Salzburg-Tages Flachgau, besuchte uns Landesrat Josef „Sepp“ SCHWAIGER. Von Ihm bekamen wir viele Einblicke in die Arbeit des Landtages und Neuigkeiten über die Zukunft des Bauens in Salzburg. Bei dieser Gelegenheit bekamen wir eine tolle Hofführung von unseren Gastgebern, Familie Sturm, die uns auch mit einem schmackhaften Abendessen versorgte. Vielen herzlichen Dank.

IMG-20210702-WA0033

IMG-20210702-WA0024
IMG-20210702-WA0027

Gemeindevertretung 26.4.2021

Die Raumordnungsthemen machten auch dieses Mal wieder den Anfang. Die Änderung des Bebauungsplanes Billa/Elisabeth wurde mehrheitlich beschlossen. Somit kann das Bauprojekt „flug(T)raum“ realisiert werden.
Die Fläche inmitten der alten Schöchlwerft wurde auf Bauland gewidmet. Im Gegenzug wird seitens Bauwerber ein Wasserrettungsgebäude errichtet und der Gemeinde übergeben. Weiters wird der Wasserrettung ein Anlegeplatz am Schöchlwerftsteg zur Verfügung gestellt.
Es freut uns, dass der Entwurf des räumlichen Entwicklungskonzeptes (REK) zur Auflage fertig gebracht wurde. Dieses liegt nun vier Wochen öffentlich zur Einsicht im Gemeindeamt auf. In dieser Zeit können Einwände und/oder weitere Anträge eingebracht werden.

Ein großer Teil der Sitzung wurde der Jahresrechnung 2020 der Marktgemeinde Mattsee gewidmet. Der Steuerberater der Gemeinde erläuterte die Jahresrechnung und ging auf Fragen der Gemeindevertreter ein. Trotz COVID-19 Pandemie im Jahr 2020, ist die Gemeinde Mattsee von größeren Verlusten verschont geblieben. Verluste aus Ertragsanteilen konnten durch das Gemeindepaket des Bundes und durch Auflösung von Rücklagen ausgeglichen werden.

Die neu überarbeiteten Kanal- und Wasserleitungsordnungen wurden beschlossen. Diese sind unter den unten angeführten Links abrufbar.

Bezüglich Verkehr in und um die Einsatzzentrale gibt es eine Änderung. Am Parkplatz vor der Ausfahrt der Freiwilligen Feuerwehr wird ein Halte- und Parkverbot (Ausnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einsatzorganisationen) verordnet.

Das Thema Kindergarten neu wurde aufgrund Datenschutzrelevanter Informationen im nicht öffentlichen Teil behandelt und deshalb kann hier nicht berichtet werden. Für die ÖVP-Fraktion ist es wichtig, dass die Entscheidung über den Standort und die Ausführung des neuen Kindergartens nicht überstürzt getroffen wird. Ein überlegtes, finanzierbares und zukunftsfähiges Gesamtkonzept ist erforderlich und die Einbeziehung der Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger wünschenswert.

Ostergruß der ÖVP Frauen

Ostergruß der ÖVP Frauen

Weil in diesen ungewöhnlichen Zeiten keine Veranstaltungen möglich sind und auch das alljährliche Palmbuschenbinden nicht stattfinden konnte, hat sich der Vorstand der ÖVP Frauen ein Ersatzprogramm überlegt und Henderl gehäkelt. Diese wurden liebevoll verpackt und an die Mitglieder überbracht.

Ein Blick in die Zukunft! Unsere Jahreshauptversammlung ist im heurigen Jahr geplant. Auch warten wir schon darauf, wann wir endlich unseren geplanten Ausflug zum Theaterzelt in Riedering machen können. Und natürlich freuen wir uns darauf, unsere Frauen die heuer (oder letztes Jahr) einen runden Geburtstag hatten, auf ein schönes Frühstück ins Schloss einzuladen.

Ob und wann etwas stattfindet, geben wir rechtzeitig bekannt.

Wir freuen uns sehr darauf, wenn persönliche Treffen möglich sind, wir unbeschwert feiern dürfen und das Leben in der Gemeinschaft genießen können.

Frohe Ostern wünscht der Vorstand der ÖVP Frauen

Infrastrukturausschuss 25.03.2021

Der Infrastrukturausschuss stand ganz im Zeichen des Verkehrsaufkommens in Mattsee. Da die Auswertung der mobilen Geschwindigkeitsmessung in Aug ergab, dass in den letzten Monaten mehr als die Hälfte der Autos zu schnell unterwegs waren hat der Ausschuss beschlossen, der Gemeindevertretung vorzuschlagen, beim Land SALZBURG ein Radargerät für unser Gemeindegebiet anzufordern. Bei positiven Beschluss soll durch das Land SALZBURG ein Verfahren eingeleitet werden um das Verkehrsaufkommen fachkundig zu erheben und danach zu entscheiden, ob ein Radargerät für das Gemeindegebiet Mattsee dienlich ist. Dieses Radargerät kann an verschiedenen Stellen unseres Ortes aufgestellt werden (Bis zu sechs Aufstellplätze).

Des weiteren wurden die möglichen Kindergartenstandorte, die die Arbeitsgruppe Tage zuvor erarbeitet hat, präsentiert. Die bestgereihten Standorte waren die von der ÖVP mit den Grünen eingebrachten Standorte Stockwiese und Trainingssportplatz im Bereich Volksschule. Jeder Standort weißt Vor- und Nachteile auf und bis zur nächsten Sitzung soll seitens Gemeindeamt erhoben werden, mit welchen Kosten für die Sicherung der Grundstücke zu rechnen ist um eine Entscheidungsfindung zu ermöglichen.