Generationenausschuss 04.06.2020

Der Generationenausschuss wurde dieses Mal vom Thema Jugendzentrum geprägt.

Es fand ein Probebetrieb des JUZ durch den Verein OTELO im alten Schleckergebäude von August – Oktrober letzten Jahres statt, welcher mit der Gemeinde nicht vorabgestimmt war. Ab November wurde das JUZ nicht mehr offiziell betrieben, die Räumlichkeiten wurden jedoch vom Verein OTELO weiterhin genutzt.

Die Zustimmung zur Freigabe der zweckgebundenen Rücklagen für den Betrieb eines JUZ für das Jahr 2020 in der Höhe von € 20.000 konnte die Gemeindevertretung nicht geben. Die Grundvoraussetzung dafür ist die Übernahme der Hälfte der Gesamtkosten (€ 40.000) durch das Land Salzburg. Der positive Bescheid des Landes Salzburg wurde der ÖVP-Mattsee leider erst am 20.05.2020 übermittelt. Bis dahin erging auch keine offizielle Information einer Öffnung des JUZ, weder an die breite Mattseer Öffentlichkeit und Jugendlichen, noch an die zuständigen Gemeindevertreter. Daher konnten die ÖVP-Mandatare des Generationenausschusses einer Finanzierung der zweckgebundenen Rücklagen für das JUZ Mattsee erst ab Juni 2020 zustimmen.

Unsererseits wurde vorgeschlagen, bei einem Betrieb von Juni bis Dezember 2020 gemäß erarbeiteter Vereinbarung, für diese offiziell geöffneten Monate die angeforderte Jahresunterstützungssumme von € 20.000 aliquot für diesen Zeitraum auszubezahlen.

Im September wird der Betrieb evaluiert. Seitens der Gemeindevertretung soll dann entschieden werden, ob und wie die Unterstützung des Vereins OTELO für den Mitbetrieb des JUZ Mattsee in der Höhe von € 21.000 bis € 28.000 (2 oder 3 Abende) für das Jahr 2021 im Budget untergebracht werden kann.